direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Der Techno-Club: „Experiment Studentin*“

Von Studentinnen* für Schülerinnen*: Der von Studentinnen* betreute Techno-Club (TC) am Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung (ZIFG) der Technischen Universität Berlin (TUB) richtet sich an alle interessierten Schülerinnen* der Oberstufe in Berlin und dem nahen Umland. Mitmachen dürfen alle Oberstufenschülerinnen*, unabhängig von ihrer Prüfungsfach- oder Leistungskurswahl.

Im Sinne der Diversitätsstrateigie der TUB, setzt sich der TC kontinuierlich dafür ein, strukturellen Diskriminierungen aufgrund Zuschreibungen sozialer Kategorien wie u.a. Geschlecht, sexuelle Orientierung, soziale und ethnische Herkunft, Religion, Behinderung sowie ihren Intersektionen entgegenzuwirken, um eine gerechte(re) Teilhabe aller am universitären Leben zu ermöglichen.

Im TC experimentieren Oberstufenschülerinnen* in Versuchshallen und Laboren, sie lernen kritisch wissenschaftlich zu denken und wir ermöglichen ihnen, eine Vielfalt an Studien und Berufsperspektiven auch im natur- und technikwissenschaftlichen Bereich kennen zu lernen. Wir empowern sie zum kritischen Hinterfragen von Gegebenem und zu mehr Selbstständigkeit, um zu einer bewussteren Studien- und Berufsperspektiven zu gelangen.

Der TC kombiniert Schulbesuche mit Schülerinnen*AGs an der TU Berlin. Die Schulbesuche werden von Studentinnen* der TUB für Oberstufenschülerinnen* im Zeitraum von Mitte Februar bis März während der Unterrichtszeit durchgeführt. Direkt nach den Schulbesuchen, im Sommersemester findet die Einsteigerinnen*-AG (E-AG) statt, im Wintersemester die darauf aufbauende Fortgeschrittenen-AG (F-AG). Die von Studentinnen* betreuten Schülerinnen*-AGs finden am Nachmittag nach der Schule an der TUB statt.

Die Schulbesuche durch Studentinnen*

Jährlich von Mitte Februar bis Mitte März schwärmen Studentinnen* der TUB aus, um in unseren Kooperationsschulen (Integrierte Gesamtschulen, OSZ’s, Gymnasien) alle interessierten Schülerinnen* der Oberstufe zu besuchen, unabhängig von ihrer Prüfungs- oder Leistungskurswahl. Sie werden für den zweistündigen Workshop im Lehrer*innenfreien Raum vom Unterricht befreit. Auf Grundlage ihrer eigenen Erfahrungen erzählen die Studentinnen*, welche Wege (auch Umwege) zur eigenen Studienwahl geführt haben, sie erzählen von ihrem Alltag an der Hochschule, von ihren Berufs- und Zukunftsplänen und beantworten alle Fragen rund ums Studium. Wie finanzieren sie ihr Studium, wo und wie wohnen, essen, lernen sie, wie waren sie wo im Ausland oder haben es vor, ...? Außerdem stellen sie das TC Programm vor und laden interessierte Oberstufenschülerinnen* ein an die TU zu kommen, um Universität selbst zu erleben. 

Die Einsteigerinnen*-AG (E*-AG)

Die studentisch betreute E*-AG findet im Frühling/Sommer statt, zwischen den Oster- und Sommerferien. Teilnehmen dürfen alle Schülerinnen* der Oberstufe, auch, wenn ihre Schule nicht besucht wurde. Die Schülerinnen* sind im Schnitt einmal pro Woche am Nachmittag ab 16.15 für zwei Stunden an der TUB. Die E*-AG schließt mit einem durch die Leitung der TUB ausgestellten Zertifikat ab.

Oberstufenschülerinnen* aus ganz Berlin lernen sich untereinander kennen und erarbeiten sich mit studentischer Unterstützung einen ersten Zugang in die Vielfalt der Studienmöglichkeiten an der TUB. Sie lernen sich auf dem Uni-Campus zu bewegen und wichtige Anlaufstellen zu finden. Sie führen in kleinen Gruppen Experimente in Versuchshallen und Laboren der TUB durch und werden angeregt, Gegebenes kritisch zu hinterfragen. (Link zur aktuellen Veranstaltungsreihe)

Die Fortgeschrittenen-AG (F-AG)

Die F-AG beginnt nach den Sommerferien und geht bis zu den Winterferien. Teilnehmen dürfen alle Oberstufenschülerinnen*, die zuvor das Zertifikat der Einsteigerinnen*-AG erworben haben. Alle Veranstaltungen finden am Nachmittag ab 16.15 für 3 Stunden an der TUB statt. Die F-AG schließt mit einem durch die Leitung der TU ausgestellten Zertifikat ab. Schülerinnen* unserer Kooperationsschulen können die F-AG außerdem als benoteten Zusatzkurs im Abitur einbringen.  

In der studentisch betreuten F-AG werden die Oberstufenschülerinnen* noch verstärkter zum selbstverantwortlichen kritischen Denken und wissenschaftlichen Arbeiten angeregt. Neben Experimenten in Laboren und Versuchshallen diskutieren sie in Mentorinnen*gruppen, mit welchen Fragen sie sich in welcher Hochschule einen Einzeltermin bei einer Studienberatung organisieren, sie laden Frauen* aus Natur- und Technikwissenschaften zu einem Austauschtreffen ein und lernen in Kolloquien und Kleingruppen Arbeitsweisen des kritischen wissenschaftlichen Denkens kennen. Die Schülerinnen* lernen ein Forschungsthema zu finden, es einzugrenzen, eine Forschungsfrage mit These zu formulieren und wissenschaftlich zu recherchieren. All dies üben sie unterstützt von den TC-Tutorinnen* in Kleingruppen anhand von selbstgewählten kleinen Forschungsprojekten, die am Ende des Semesters präsentiert werden. (Link zur Veranstaltungsreihe)

* Der Stern signalisiert die Vielfalt von geschlechtlichen Identifikationen auch innerhalb einer Genusgruppe.
** MINT - Mathematik, Ingenieurwissenschaften, Naturwissenschaften und Technik

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Techno-Club am Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung (ZIFG)
Leitung: Dr. phil. Inka Greusing (Dipl.-Ing.)
Sekr. / Hauspostfach MAR 2-3
Raum MAR 2.021-2.022
Marchstraße 23
D-10587 Berlin
+49(0)30 - 314 28530 (Tel.)
+49(0)30 - 314 79108